Sie befinden sich hier: Willkommen  Aktuelles  Buchtipp

Buchtipps

Aus dem riesigen Angebot an Literatur finden Sie hier einige wertvolle Empfehlungen –
sowohl für Fachkräfte, als auch für pflegende Angehörige.

Validation

von Naomi Feil und Vicki de Klerk-Rubin

Ein Weg zum Verständnis verwirrter alter Menschen

Naomi Feil hat für den Umgang mit desorientierten alten Menschen die Methode „Validation“ entwickelt. Die Kunst der Validation ist, diese Menschen in ihrer eigenen, besonderen Welt zu erreichen.
Das Buch ist ein wichtiger Leitfaden für alle, die mit desorientierten alten Menschen leben und arbeiten.

erschienen im reinhardt Verlag

Brücken in die Welt der Demenz

von Petra Fercher und Gunvor Sramek

Validation im Alltag

In diesem Buch vermitteln die Autorinnen leicht verständlich Grundwissen über die Validation mit viele Beispielen aus der Praxis, wie Validation gelingen kann.
Ein unverzichtbares Buch für all jene, die mit desorientierten alten Menschen leben und arbeiten.

erschienen im reinhardt Verlag

Unter Tränen gelacht

von Bettina Tietjen

Bettina Tietjen erzählt in diesem Buch von ihrem an Demenz erkrankten Vater; über erste Anzeichen der Demenz, die Lebenssituation ihres Vaters zu Hause und über die Entscheidung, ihren Vater in einem Pflegeheim unterzubringen. Sie beschreibt dabei viele schöne Momente bei Besuchen ihres Vaters im Heim.

Für Angehörige und Pflegende unbedingt empfehlenswert!

erschienen im Verlag Piper

Der Demenz Knigge

von Markus Proske

Markus Proske ist Demenzberater und Humortherapeut. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Demenz. In diesem Buch setzt sich Markus Proske damit auseinander, wie man Verhaltensweisen von an Demenz erkrankten Menschen erkennen und besser verstehen kann.

Viele beschriebene praktische Tipps für den Umgang in allen Lebenslagen können Ihnen im Alltag sicher sehr behilflich sein.

erschienen im corporate minds Verlag

Ja zum Leben trotz Demenz!

von Helga Rohra

Warum ich kämpfe!

Helga Rohra, ehemalige Dolmetscherin und heutige Demenzaktivistin, ist selbst vor Jahren an Lewy-Body-Demenz erkrankt. In diesem Buch beschreibt Helga Rohra, wie sie ihren beruflichen Alltag meistert, wo die Grenzen der Selbstbestimmung liegen und wie es ihr gelingt, trotz der Diagnose Demenz ein sinnerfülltes Leben zu gestalten. Kraft dafür schöpft sie auch aus ihrem Glauben.
Ein lesenswertes Buch!

erschienen im medhochzwei Verlag

 

Das Recht der Alten auf Eigensinn

von Erich Schützendorf

Dieses Buch beschreibt die Begegnung zweier Menschen, der eine pflegebedürftig, der andere pflegt. Die Beschreibung dieser Begegnung geschieht vor allem unter einem pädagogischen Blickwinkel.
Ein hilfreiches Buch für Angehörige und Pflegende.

erschienen im reinhardt Verlag

Meine Oma hat Alzheimer

von Veronique Van den Abeele und Claude K.Dubois

Die kleine Paula macht sich Sorgen um ihre geliebte Oma. Diese verhält sich in letzter Zeit sehr komisch- verwechselt Namen, verlegt Dinge, vergisst sehr viel, usw. Aber trotz all dieser Veränderungen: Paula liebt ihre Oma und hält zu ihr.

Ein einfühlsam geschriebenes und wunderbar illustriertes Bilderbuch zum Vorlesen für Kinder im Kindergarten bzw. Volksschulalter.

erschienen im Brunnen Verlag Gießen